Holzsanierung

Die Arbeitsspektren unserer Zimmererabteilung sind vielfältig und anspruchsvoll. Sowohl Zimmerer als auch Schreiner ergänzen sich mit ihren speziellen auf ihre Tätigkeit zugeschnittenen Fähigkeiten. Zwischenzeitlich fanden in diesem traditionell geprägten Arbeitsgebiet auch moderne, neuzeitliche Verfahren und Techniken Zugang.

  • Fachwerk: Ergänzung, Wiederherstellung und Ertüchtigung geschädigter Fachwerkskonstruktionen
  • Tragwerke: Ergänzung, Wiederherstellung und Ertüchtigung geschädigter Tragwerke überwiegend aus dem Bereich der Denkmalpflege
  • Holzprothesentechnik: Ergänzung von zerstörten oder geschwächten Holzbauteilen mittels des BETA-Verfahrens
  • Kunstharzprothesen: Polymerchemische Ergänzung von zerstörten oder geschwächten Holzbauteilen mittels einer Armierung und einer polymerchemischen Holzersatzmasse
  • Querschnittserhöhung: Erhöhung des tragenden Querschnitts an bestehenden Hölzern durch Antrag einer polymerchemischen Holzergänzungsmasse mit GFK-Verdübelung
  • Holz-/Beton-Verbunddecke: Tragfähigkeitserhöhung einer Holzbalkendecke in Verbund mit einer Beton-Druckplatte
  • Neubau: Errichtung, Anbau und Umbau moderner, neuzeitlicher Dachstühle und Tragwerke
  • Subsidiärtragwerke: Ergänzungstragwerke zur Verstärkung und Ergänzung bestehender oder neuer Holztagwerke
  • Chemischer Holzschutz: Imprägnierung von Hölzern mit geprüften Holzschutzmitteln zum vorbeugenden bzw. bekämpfenden Schutz vor Pilzen und Insekten
  • Heißluft-Verfahren: Verfahren zur Abtötung von aktivem Schädlingsbefall durch Hitze
  • Wärmedämmarbeiten: Verlegen bzw. Einbringen von Platten, Bahnen und Schüttungen zur Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen nach der Wärmedämmverordnung und den Ergebnissen der bauseitigen Berechnungen
  • Bodenverlege-Arbeiten: Das Verlegen von Fehlböden, von Unterbelägen aus OSB Platten etc., von Rauspunddielen bis hin zu Schlossdielen für höchste Ansprüche

Kontakt