Subsidiärtragwerke

Vom lateinischen „subsidium“ = Hilfe, Reserve abgeleitet, weist der Duden „unterstützend, Hilfe leistend, behelfsmäßig, als Behelf dienend“ als Synonym aus. In der Tat hat sich dieser Begriff in der Zimmerei auf „Ergänzungstragwerke“ etabliert, die unterstützend oder behelfsmäßig wirken.

Hierbei wird das originale Tragsystem übernommen und in moderner Form weiterentwickelt. Ersatztragwerke sind statisch sehr effektiv und eignen sich zum Abtrag großer Lasten ohne den Maßstab ihrer Umgebung zu sprengen. Des Weiteren sind sie reversibel bzw. künftig reparierbar, ohne weitere Verluste an Originalsubstanz nach sich zu ziehen.

Auf das Geschichtszeugnis bezogen, stellt die subsituierende Konstruktion den geringsten Eingriff dar – nicht jedoch auf das Erscheinungsbild.

Kontakt