Platz'scher Garten | Würzburg

Im stadtnahen Bereich, in unmittelbarer Nachbarschaft zur Residenz und dem Ringpark, war der Baugrund des Platz´schen Gartens ein begehrtes Filetstück im Stadtkern von Würzburg. Das zwischen Friedrich-Ebert-Ring und Rottendorfer Straße gelegene Baugrundstück war ehemals durch einen geschichtsträchtigen, noblen Saalbau bekannt, an dem eine Gartenwirtschaft angegliedert war. Letztlich befand sich an dieser Stelle das Haus Benedikt, welches bis 2010 als Bildungszentrum der Benediktinerabtei Münsterschwarzach genutzt, anschließend abgerissen und das Grundstück an das Schweinfurter Bauunternehmen Riedel-Bau verkauft wurde. Schmerzlich war die teilweise Abholzung des parkartigen Gartens, die zur städtebaulichen Entwicklung des Areals mit rund 100 Appartements inkl. Tiefgaragenplätze notwendig wurde. Zur Stützung der direkt angrenzenden, teilweise stark frequentierten Verkehrswege war die Baugrube direkt nach dem Aushub zu sichern.

Unmittelbar nach dem Erdaushub wurden die mit 60° bis 75° Neigung hergestellten Böschungswände durch eine konstruktive Q-Matte abgedeckt und in Spritzbeton eingebunden. Die bis 6 m tiefe Baugrube wurde teilweise in einem Abschlag, überwiegend jedoch in zwei Abschlägen, hergestellt.

Unsere Leistungen:

  • 250 Erdnägel D = 16cm, L = 1,60m
  • 6.250 kg Baustahlmatten
  • 188 m³ Nass-Spritzbeton
  • Max. Spritzbeton-Tagesleistung 90 m³

Infos

  • Kunde: Riedel - Bau GmbH & Co. KG, Schweinfurt
  • Ort: Würzburg, Bayern
  • Bauzeit: 6 Wochen
  • Leistungen: Hangsicherung mit Spritzbeton